THEMEN

Ueber 250 Scareware Varianten im Umlauf
Veröffentlicht am Mittwoch, 21.Oktober 2009 von Redaktion


Das Internet Nutzer ihre Systeme bestmöglich vor Übergriffen schützen wollen, machen sich immer häufiger Internetkriminelle zu Nutze. Sicherheitsexperten haben fest gestellt, dass immer mehr so genannte Scareware im Umlauf ist. Die gefälschte Sicherheitssoftware ist meist völlig unwirksam und macht das System fast immer verwundbar für Übergriffe.



Um Internet Nutzer als Kunden für ihre Scareware zu gewinnen suggerieren Hacker ahnungslosen Internet Nutzern, dass ihr System verseucht sei. Um an ihr Ziel zu gelangen täuschen sie hierfür oft einen Virenscan, vor bei dem angeblich ein Schädling aufgespürt wurde. Praktischer Weise erscheint in dem Moment Werbung für vermeintliche Sicherheitssoftware.

Viele derart verunsicherte Internet Nutzer kaufen dann die vermeintliche Sicherheitssoftware für einen Preis zwischen 30 bis 100 Euro. Die so auf dem System installierte Scareware ist oft in der Lage den Kontostand des Users aus zu lesen. Es kommt nicht selten vor, dass so das Konto des Users komplett leer geräumt wird. Sicherheitsexperten haben bei Untersuchungen festgestellt, dass inzwischen über 250 unterschiedliche Varianten von so genannter Scareware im Netz ihr Unwesen treiben.

Fachleute haben heraus gefunden, dass Internetkriminelle sich, genauso wie der legalen Wirtschaft gezielt nach "Geschäftspartnern" umschauen. Um den Absatz ihrer Produkte anzukurbeln, versuchen sie ihre "Geschäftspartner" mit leistungsorientierten Absatz- und Bonusmodellen zu motivieren. Die Provision oder Prämie, für jede durch den "Geschäftspartner" installierte Scareware, variiert derzeit zwischen einem und 55 US-Cent.

In Deutschland soll sich die Provision oder Prämie derzeit auf etwa 12 Cent, das entspricht ca. etwa 8 Euro-Cent, belaufen. Um Produkte mit dem Namen: SpywareGuard 2008, AntiVirus 2008, AntiVirus 2009, SpywareSecure oder XP AntiVirus sollten Internet Nutzer einen großen Bogen machen und sie auf keinen Fall auf ihrem System installieren. Um sein System wirklich sicher vor Übergriffen zu schützen sollten Internet Nutzer immer auf Produkte großer und bekannter Hersteller zurück greifen und diese sich auch nur von den orginal Seiten auf ihr System laden.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
AVG free Anti Virus Software
GhostSurf