THEMEN

Apple kann in Puncto Sicherheit von Microsoft lernen
Veröffentlicht am Freitag, 27.April 2012 von Redaktion


Offenbar sind sich einige führende Sicherheitssoftware-Hersteller einige, dass Apple in Puncto Sicherheitsfragen aktuell weit hinter Microsoft zurückliegt und in dem Bereich von dem Redmonder Softwarehersteller lernen könne. Mit zunehmenden Verkaufszahlen geraten Mac-Rechner seit geraumer Zeit zunehmend ins Visier von Hackern.



Einige führende Hersteller von Sicherheitssoftware sind sich offenbar darüber einig, dass Apple bezüglich Sicherheitsfragen aktuell weit hinter Microsoft zurückliegt. Die Zeiten in welchen Mac-Betriebssysteme völlig immun gegen Malware aller Art waren sind längst vorbei. Die Cyberwelt hat mittlerweile auch Mac-Nutzer verstärkt im Visier.

Mit steigen Verkaufszahlen wurden Mac-Rechner offensichtlich für die Cyberwelt zunehmend interessanter. Laut einiger Sicherheitsexperten kann Apple in Punkto Sicherheit von Microsoft einiges lernen. Berichten zufolge befürchtet der Kaspersky-Gründer und CEO Eugene Kaspersky, dass der Anfang April 2012 entdeckte Mac-Trojaner Flashback lediglich der Anfang einer Angriffsserie auf Mac-Rechner gewesen sein könnte.

Obwohl Eugene Kaspersky jahrelang erklärte, dass es zwischen Mac- und Windows-Rechnern kaum Unterschiede in Sicherheitsangelegenheiten gebe hat der Gründer des russisches Softwareunternehmen, nach den jüngsten Angriffen mit dem Flashback/Flashfake-Trojaner, seine Meinung nun offenbar geändert. Gegenüber dem europäischen Computer-Business-Magazin CBR erklärte Eugene Kaspersky: "Ich denke, sie sind zehn Jahre hinter Microsoft, was Sicherheitsfragen anbelangt.“

Offensichtlich wurden Mac-Rechner mit steigenden Verkaufszahlen für die Cyberwelt zunehmend interessanter und so ist es nicht verwunderlich, dass auf Mac-Rechner auch vermehrt Schadsoftware entdeckt wird. Kaspersky soll diese Zunahme mit den Worten: "Willkommen in der Welt von Microsoft", kommentiert haben.

Auch der Redmonder Software-Hersteller musste vor 10 unter anderen Updates und Sicherheits-Patches zum Schließen von Sicherheitslücken herausbringen. 2003 hat Microsoft den offiziellen Patchday eingeführt. In einem monatlichen Turnus, an jedem zweiten Dienstag eines Monats werden Sicherheits-Updates bereitgestellt. Die Zeit wird es zeigen, ob auch Apple einen offiziellen monatlichen Patchday einführt.


Links zum Thema:



letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
beste Anti Virus Software
AVG Anti Virus Software