THEMEN

Bitfender Android Malware Report Mai
Veröffentlicht am Mittwoch, 20.Juni 2012 von Redaktion


Der Bitdefender Android Malware Report berichtet über die gefährlichsten Schadprogramme, die Smartphones auf denen das Betriebssystem Google Android läuft, bedrohen und infizieren können. Der Bericht bezieht sich auf den Monat Mai. Zur Zeit laufen rund 40 Prozent der verwendeten Smartphones mit Google Android und zugleich verzeichnen die Sicherheitsexperten einen Anstieg bei den Malware-Bedrohungen.



Im Mai landete die Adware Mulad.A mit einer Infizierungsquote von 14,95 Prozent auf den ersten Platz. Es blendet PopUp-Werbung ein und installiert unbemerkt ein Schadprogramm.

Der Trojaner FakeDoc.A belegte den zweiten Platz und infizierte 11,68 Prozent der Android-Geräte. Das Programm tarnt sich als App Battery Doctor, die vermeintlich die Akkulaufzeit steigern soll. Auf den nachfolgenden drei Plätzen landeten die Exploits RATC.A, GingerBreak.A und Exploit.B, die sich für 4,02, 2,32 bzw. 1,29 Prozent der Infektionen verantwortlich zeichneten.

Der Threat Faceniff.A folgt auf dem sechsten Platz und befand sich auf 1,19 Prozent der Android-Geräte. Der siebte Platz wurde von der Adware Wallap.A belegt. Nach Einschätzung der Sicherheitsexperten dürfte diese Adware-Variante in den kommenden Monaten eine verstärkte Verbreitungsquote aufweisen.

Der SMS-Trojaner SMSSend.G befand sich auf den neunten Platz und verlor damit vier Plätze gegenüber April. Der zehnte Platz wurde von dem Hackingtool Sheep.A beansprucht, der sich für 0,72 Prozent der Infizierungen verantwortlich zeichnete und für den Diebstahl von Zugangsdaten entwickelt wurde.


Links zum Thema:



letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Symantec Anti Virus Corporate Edition
Norman