THEMEN

Hacker setzen auf Java-Script
Veröffentlicht am Freitag, 21.Oktober 2005 von Redaktion


Das Unternehmen Websense warnt vor der gefährlichen Java-Routine JS/Wonka die sich derzeit durch Hacker im Netz massiv verbreitet und bereits mehr als 10.000 Webseiten infiziert hat.


Die gefährliche Java-Routine kann den Unicode-Wert verändern und Buchstaben umwandeln. Das Javascript kann einige Sicherheitslücken im iFrame der Browser Microsoft Internet Explorer und Firefox ausnutzen.

Von der Java-Routine sind Webseiten betroffen die meist Mal-, und Spyware im Netz verbreiten um über diesen Weg die Rechner auszuspionieren. Die anderen Webseiten locken mit Viagra, Erotik und ähnlichen Dingen.

Rund 75 der infizierten Webseiten befinden sich zur Zeit in den USA und aus diesem Grund geht Websense davon aus, dass die Java-Routine JS/Wonka noch nicht weit verbreitet wurde.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Anti Virus free Trial
Kaspersky