THEMEN

Microsoft Mai Patch Day soll Luecken in Windows und Office schliessen
Veröffentlicht am Freitag, 07.Mai 2010 von Redaktion


Microsoft hält sich erfahrungsgemäß bedeckt mit Vorankündigungen über zu erwartenden Updates. Im Vorab wurde bekannt, dass der Software-Hersteller an seinem nächsten offiziellen Patchday lediglich 3 Patches ausliefern will. Mit den Updates sollen Schwachstellen in Windows und Office geschlossen werden.



Im Oktober 2003 hat Microsoft den zweiten Dienstag jeden Monats als offiziellen Patchday eingeführt. Seitdem werden Updates außerhalb des festgelegten Turnus nur noch in besonderen Notfällen sprich überaus kritischen Sicherheitslücken veröffentlicht. Seit Einführung des offiziellen monatlichen Microsoft-Patch-Day sammeln die Redmonder alle notwendigen Updates und veröffentlichen diese.

Für den nächsten offiziellen Patchday am kommenden Dienstag hat Microsoft geplant seinen Kunden 2 Updates zur Verfügung zu stellen. Mit den Patches sollen 2 unterschiedlich kritisch eingestufte Schwachstellen in Windows und Office geschlossen werden. Momentan heißt es, dass die kürzlich entdeckte Sicherheitslücke in Sharepoint noch unbeachtet bleibt und somit noch nicht geschlossen wird.

Mit den 3 Updates sollen unterschiedlich kritisch eingestufte Sicherheitslücken geschlossen werden. Somit werden nächste Woche Sicherheitslücken in Windows und Office geschlossen. Wie bereits erwähnt soll die in Sharepoint entdeckte Sicherheitslücke, mit der ID-Nummer 983438, vorerst noch nicht geschlossen werden. Über diese Sicherheitslücke können potentielle Angreifer sogenannte Cross-Site-Scripting-Angriffe ( XSS ) starten, um zum Beispiel Authentifizierungscookie auf dem System ihrer Opfer auszulesen oder auch auf deren vertrauliche Daten zugreifen.

Microsoft wird ebenfalls eine erneuerte Version des Microsoft Windows Malicious Software Removal Tool zur Verfügung stellen.

Gleichfalls werden alle Administratoren der Produktfamilien Windows 2000 und Windows XP mit Service Pack 2 abermals darauf hingewiesen, dass die Unterstützung für diese Plattformen offiziell am 13. Juli 2010 endet. Nach dem genannten Termin werden für diese beiden Plattformen keine weiteren Updates mehr ausgeliefert. Daher empfiehlt Microsoft allen Administratoren, die noch auch auf die genannten Betriebssysteme vertrauen, auf aktuellere Betriebssysteme umzusteigen.


Links zum Thema:



letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
beste Anti Virus Software
online Anti Virus Scan