THEMEN

Riesiges Handy Botnetz mit ueber 1 Millionen Smartphones entdeckt
Veröffentlicht am Mittwoch, 30.Januar 2013 von Redaktion


In den vergangenen Jahren wurden Mobiltelefone zu kleinen Taschencomputer entwickelt. Durch diese Entwicklung gerieten Handys auch zunehmend in das Visier der Cyberwelt. Berichten zufolge sollen in China vor kurzem über eine Million infizierter Smartphones entdeckt worden sein, welche ein Teil eines riesigen Botnetzes sind. Auffallend ist, dass die Bedrohungen für Mobiltelefone jenen für den PC immer ähnlicher werden.



Sicherheitsexperten registrieren bereits seit geraumer Zeit, dass die Bedrohungen und Angriffe auf Mobiltelefone stetig zunehmen. In China wurden vor kurzen offenbar ein Handy-Botnetz mit über einer Million infizierter Smartphones entdeckt.

Laut Trend Micro wurde für den Angriff eine bösartige App mit Hintertürfähigkeiten als digitaler Schädling verwendet, welche durchaus mit einem klassischen Backdoor-Schädling für Windows verglichen werden kann. Das japanische Virenschutz-Unternehmen Trend Micro beobachtet die Schadsoftware bereits seit Juli 2012 und hat in den vergangenen Monaten 4.282 Versionen des digitalen Schädlings registriert.

Damit die Schadsoftware möglichst lange unerkannt auf infizierten Geräten agieren kann, wird diese von ihren Programmierern mit einer Spielemaske sowie anderen technische Verfahren ausgerüstet. Die bösartige App ist nicht nur in der Lage weitere Versionen von sich selber nachzuladen. Es wurde bereits beobachtet, dass diese auch Befehle empfangen kann, welche ein entfernter Angreifer auf dem infizierten Gerät ausführen kann.

Solution Architect bei Trend Micro, Udo Schneider erklärt: "Wer diese Bedrohung nicht ernst nimmt, weil sie bislang nur chinesische Anwender betrifft, begreift den Ernst der Lage nicht. Zwar wurde der Schädling nicht über Google Play, sondern über einen App-Store eines Drittanbieters verbreitet. Allerdings ist es nur eine Frage der Zeit, bis kommerzielle App-Stores auch hierzulande im Markt Fuß fassen.

Je schneller die Besitzer von Android-Geräten in Deutschland, Österreich und der Schweiz eine Sicherheitslösung installieren, desto besser.“ Trend Micro hat für alle Anwender, welche befürchten, dass ihr Android-Gerät durch andere bösartige mobile Apps infiziert sei einen kostenlosen App-Scanner bereit gestellt, mit welchem digitale Schädlinge entdeckt und eliminiert werden können. HouseCall Mobile ist als kostenloses ElementTeil der Sicherheitslösung "Trend Micro Mobile Security Personal Edition" erhältlich.


Links zum Thema:



letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
free McAfee Anti Virus download
Grisoft AVG