THEMEN

Spam-Mails zu Branchenbuch Eintrag im Umlauf
Veröffentlicht am Freitag, 14.März 2008 von Redaktion


Seit gestern befinden sich Spam-Mails im Umlauf, die einen PDF-Anhang enthalten und dazu auffordern seinen Eintrag in dem völlig unbekannten Online-Branchenbuch Gelbes-Branchenbuch.com zu aktualisieren. Doch dahinter stecken offenbar Cyberkriminelle oder Betrüger die nur abkassieren wollen denn der Branchenbucheintrag kostet satte 780 Euro pro Jahr.



Die Mail wird von einer thailändischen Firma namens Ucalegon Limited verschickt und betreibt die beiden Webseiten gelbesbranchenbuch.com sowie gelbes-branchenbuch.com, die aber laut dem Unternehmensberater Stephan Bacher in Florida registriert sind und deren Gerichtsstand in Polen liegt. Wir haben ebenfalls eine solche Spam-Mail erhalten und diese gleich nach dem lesen des PDF-Anhangs in den virtuellen Papierkorb befördert.

Als Betreffzeile verwenden die nervigen Werbemails schlicht "Ihr Eintrag im Branchenbuch 2008/2009" und soll wohl einen seriösen Eindruck machen. Doch wer das PDF-Dokument öffnet der liest im Kleingedruckten von einer 780 Euro schweren Jahresgebühr. Zur eigenen Sicherheit sollte die Mail nicht beachtet sondern gleich gelöscht und auf keinen Fall darauf beantwortet werden.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
von Virenschutz.info Leser am Samstag, 12.April
Tja, unaufgefordert ein Angebot im Mailkasten ist per Definition SPAM

mal sehen wann die dicht machen und ihr tolles Angebot auf eine andere Domain umziehen.


von Virenschutz.info Leser am Donnerstag, 17.April
Ich habe auf die Mail geantwortet mit Kopie an die Landespolizei und mir diesen Spam verbeten... morgen habe ich Termin bei der Kripo als Zeuge...


von Heiko am Donnerstag, 17.April
Webseite : http://www.virenschutz.info
Dann halte uns doch mal bitte auf dem Laufenden. Ich habe unseren Anwalt eingeschaltet, weil wir wegen dieser Meldung hier eine Abmahnung kassiert haben.

Was mich brennend interessieren würde, ist, ob der werte Herr XY auch hier in DE wohnhaft ist.

Grüssle Heiko


von Virenschutz.info Leser am Dienstag, 08.Juli
Und? Ist bei euch schon was rauß gekommen?


von Virenschutz.info Leser am Dienstag, 08.Juli
Nein, natürlich nicht ;)

Grüssle Heiko


von Virenschutz.info Leser am Mittwoch, 09.Juli
hallo,

auch wir haben sogar 2 solcher mails erhalten und vor einigen tagen die lächerliche farbkopie-rechnung. wir haben allerdings nichts gefaxt. habe nun die rechnung an die verbraucherzentrale und an die polizei weitergeleitet. man hat 1 jahr widerrufsrecht nach erhalt der rechnung wegen arglistiger täuschung. am besten ist, dass alle geschädigten bei der polizei anzeige erstatten, damit diesen verbrechern das handwerk gelegt werden kann. ich möchte nicht wissen, wieviele menschen auf diesen betrug hereingefallen sind und wieviele millionen einkassiert wurden.....

virenschutz.info: eine abmahnung für diesen bericht kann doch eigentlich nicht wirksam werden, denn sie beruht ja auf tatsachen. es gibt genug zeugen dafür, leider. also danke für diesen bericht! man sollte sich an diverse tv-sender wenden, damit auch dort vor diesen verbrechern gewarnt wird.

wie sieht es mit einer gemeinsamen anzeige bei der polizei aus? ich bin sofort dabei.

viele grüße
zeugin aus hamburg


von Virenschutz.info Leser am Dienstag, 19.Januar
Fa. Ucalegon Ltd. wird jetzt von Fa Feigenbaum & Stern Ltd, Hong Kong, vertreten. D. h.: Rechnungen betreffend Eintragungen in Gelbes Branchenbuch, werden jetzt mit noch mehr Nachdruck eingefordert.


von Virenschutz.info Leser am Montag, 08.Februar
Hallo, es ist eine Weiterführung der Ucalegon Ltd aus Hong Kong, zunächst wurden diese von einem Rechtsanwalt Dieler aus Braunschweig vertreten, jetzt übernimmt das die Feigenbaum Stern ltd. auch aus Hong Kong. Ich vermute, dass sich dahinter die gleichen Geschäftspartner aufhalten, wie hinter der bisherigen Firma. Mir ging auch eine Mahnung zu. Ich denke, wenn wir alle gleichzeitig auf den angedrohten gerichtstermin gehen, dann freut sich diese Firma nicht mehr. wir sollten also alle mobilisieren, um solchen Betrügern das handwerk zu lesen. Liebe Grüße Ein weitere Zeuge


von Virenschutz.info Leser am Freitag, 12.März
Hallo. Auch bei unserem ehrenamtlich tätigen Umweltverband sind jetzt mehrfach diese Aufforderungen des Gelben Branchenbuches eingetroffen, unseren Eintrag zu vervollständigen oder zu korrigieren (mit bewussten Auslassungen unserer allseits bekannten Website). Ich kann ebenfalls nur davor warnen!!


  VIREN TICKER
weitere Informationen:
House Call Anti Virus
free Panda Anti Virus