THEMEN

Virentrend 1.Halbjahr 2005: Virensituation ist entspannt
Veröffentlicht am Mittwoch, 20.Juli 2005 von Redaktion


Nach Angaben von Sicherheitsexperten ist die Virensituation im ersten Halbjahr 2005 entspannt und die Zahl der Virenausbrüche im Vorjahresvergleich um die Hälfte gesunken. Demgegenüber sind 85 % aller weltweiten eMails lästiger Spam und die Zahl der Trojaner legten schnell zu, berichtete ph-studio.de heute.


Ein weiterer negativer Trend ist Phishing, deren Ziel nicht nur Banken, Paypal und das Auktionshaus Ebay ist sondern im zunehmenden Maße auch eher kleinere Märkte und Unternehmen.

Bei den Trojanern hat sich Bancos.NL sehr massiv verbreitet, indem er bislang mehr als 100 Länder heimsuchte und über 2.700 verschiedene Bank-Standorte betraf.

Die Handy-Viren verbreiten sich seit einiger Zeit ebenfalls stark, wobei der Wurm Commonwarrior bereits Handys und Telefone in 15 Ländern infizierte. Unter den betroffenen Ländern befindet sich auch Deutschland, Italien, Finnland, Indien, Irland, die Philippinen und die USA.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Anti Virus Security
RegistryBooster