THEMEN

WLAN Hotspots FBI warnt vor Hacker Angriffe
Veröffentlicht am Freitag, 11.Mai 2012 von Redaktion


Die US-Bundespolizei FBI hat eine Warnung vor öffentlichen WLAN-Hotspots herausgegeben, weil Angriffe in Hotel-WLANs beobachtet wurden. Die Anwender erhielten Malware, die sich als Software-Update tarnte und als Download angeboten wurde. Nach dem FBI-Bericht erschien den Usern als sie sich in den WLAN-Hotspot eingeloggt hatten ein PopUp-Fenster welches dem Update-Agenten einer bekannten Software sehr ähnlich war.



Das Fenster täuschte vor, es würde eine neue Version der Software zur Installation verfügbar sein und der User wurde aufgefordert die Aktualisierung recht bald zu starten.

Wenn der User der Aufforderung folgte und das vermeintliche Software-Update installierte wurde der Rechner mit der Malware infiziert. Der Bericht der US-Bundespolizei gibt keine Auskunft darüber wer sich für die Angriffe auf die WLAN-Hotspots der Hotels verantwortlich zeichnete.

Die FBI-Sicherheitsexperten empfehlen Software-Aktualisierungen vor einer Reise in einem vertrauenswürdigen Netz wie etwa dem heimischen Internetzugang durchzuführen. Der Download des Updates sollte direkt über die Webseite des Herstellers erfolgen und die Signatur der Datei sollte vor der Installation überprüft werden. In öffentlichen WLAN-Netzwerken sollen User generell vorsichtig sein und nach Möglichkeit keine sensible Daten wie Mails abrufen außer der Rechner wurde mit einer Firewall ausreichend abgesichert.

Bei Nutzung eines WLAN-Hotspots wie etwa in einem Hotel oder Flughafen empfiehlt es sich außerdem keine Webseiten oder Portale zu besuchen wo Logindaten erforderlich sind.


Links zum Thema:



letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Backup
Trend Anti Virus