THEMEN

Adobe veroeffentlicht am 19 August ausserplanmaessiges Sicherheitspatch
Veröffentlicht am Mittwoch, 18.August 2010 von Redaktion


Der US-amerikanische Software Hersteller Adobe will am Donnerstag den 19. August 2010, einen außerplanmäßigen Sicherheits-Patch für den Adobe Reader und für Acrobat veröffentlichen. Mit den außerplanmäßigen Sicherheits-Updates will der Software Hersteller als gefährlich eingestufte Sicherheitslücken schließen.



Der US-amerikanische Software Hersteller Adobe will morgen, dem 19.August 2010, die am Wochenanfang bereits angekündigten Sicherheits-Patches für den Adobe Reader und für Acrobat veröffentlichen. Das außerplanmäßige Sicherheits-Update wurde von Adobe bereits Anfang der Woche angekündigt, allerdings ohne, dass der Software-Hersteller für die Bereitstellung einen genauen Termin nannte.

Die als gefährlich eingestufte Schwachstelle wurde unlängst, auf der US-Sicherheitskonferenz BlackHat in Las Vegas aufgezeigt. Die Sicherheitslücke kann von Angreifern missbraucht werden um beliebigen Programmcode in fremde Rechner einzuschleusen und auch auszuführen. Von der Sicherheitslücke sind Adobe Reader 9.3.3 für Windows, Macintosh, Unix, Adobe Acrobat 9.3.3 für Windows und Mac, so wie auch Adobe Reader 8.2.3 und Acrobat 8.2.3 für Mac und Windows, betroffen.

Ferner ist der Adobe Flash Player 10.1.53.64 und frühere Versionen für Windows, Mac, Linux so wie auch Solaris von der Schwachstelle betroffen. Es wird berichtet, dass die Sicherheitslücke bisher noch nicht aktiv ausgenutzt werde. Von dem US-amerikanische Software Hersteller ist zu hören, dass morgen mehrere Sicherheitsprobleme behandelt werden.

Nähere Details sind bisher nicht bekannt. Der US-amerikanische Software Hersteller Adobe hat einen festen Rhythmus eingeführt, an dem das Unternehmen turnusmäßig Sicherheits-Patches veröffentlicht. Der nächste offizielle Adobe-Patchday ist der 12. Oktober 2010. Die Gefährlichkeit der Schwachstelle lässt dem Software Hersteller vermutlich keine andere Wahl, als diese möglichst schnell mit einem unplanmäßigen und somit zusätzlichen Sicherheits-Patch zu schließen.


Links zum Thema:



letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Microsoft free Anti Virus download
free Panda Anti Virus