THEMEN

Apple veroeffentlicht Update fuer Mac OS Leopard
Veröffentlicht am Mittwoch, 16.Mai 2012 von Redaktion


Anfang April warnten einige Sicherheitssoftware-Hersteller vor einer neuen Version des Flashback-Trojaners, welcher speziell Mac-Nutzer im Visier hat. Apple reagierte schnell und veröffentlichte Sicherheitsupdates für Lion und Snow Leopard, mit welchen der Flashback-Trojaner entfernt werden kann. Nun hat der amerikanische Konzern auch ein Flashback Removal Security Update für Mac OS Leopard bereit gestellt.



Längst sind die Zeiten vorbei in welchen Mac-Nutzer frei vor virtuellen Angriffen waren. Mittlerweile hat die Cyberwelt auch Mac-Nutzer verstärkt im Visier. Anfang April 2012 warnten einige Sicherheitssoftware-Hersteller vor einer neuen Version des Flashback-Trojaners, welcher speziell Mac-Nutzer im Visier hat.

Der digitale Schädling namens OSX/Flashback.K wurde offenbar zur Passwort-Spionage programmiert. Um einen Rechner zu infizieren nutzt die Malware eine seit geraumer Zeit bekannte Java-Lücke. Berichten zufolge ist lediglich der Besuch auf einer entsprechend präparierten Webseite notwendig, damit der digitale Schädling einen Computer attackieren kann.

Apple reagierte recht schnell und veröffentlichte zum Schutz vor dem digitalen Schädlings Sicherheitsupdates für Lion und Snow Leopard. Nun hat der amerikanische Konzern auch für Nutzer des älteren Betriebssystem Mac OS Leopard ein Flashback Removal Security Update bereit gestellt, mit welchem die Schadsoftware eliminiert werden kann.

Darüber hinaus ist in dem 1,23 MB großen Patch die Deaktivierung des Java Plugins im Browser Safari impliziert. Sofern ein System mit der Flashback-Malware infiziert ist, wird dem User nach der Überprüfung mitgeteilt, dass der Schädling entfernt wurde. Zum erfolgreichen eliminieren des Schädlings ist in einigen Fällen ein Neustart des Rechners notwendig.

DMit dem Sicherheits-Update 2012-003 für Leopard veröffentlichte Apple noch eine zusätzliche Schutzmaßnahme mit welcher älteren Versionen von Adobe Flash deaktiviert werden, sofern diese nicht über aktuelle Sicherheitssystem verfügen.


Links zum Thema:



letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Emsi Software
Anti Virus Firewall