THEMEN

Compass Security demonstriert die Sicherheitsrisiken von Mobiltelefonen
Veröffentlicht am Dienstag, 22.Februar 2011 von Redaktion


In den vergangenen Jahren haben sich mobile Telefone zu kleinen internetfähigen Datenträgern entwickelt. Durch die ständige Weiterentwicklung sind die Mobiltelefone zunehmend in das Visier der Cyberkriminellen geraten. Mithilfe bestimmter Apps können Internet-Betrüger sensible Daten und Informationen von den Smartphones ausspionieren. Die Compass Security AG wird auf der vom 01. bis 05. März 2011 in Hannover stattfindenden CeBIT die Sicherheitsrisiken der kleinen mobilen Geräte demonstrieren.



In den vergangenen Monaten hat der Absatz von Smartphones stetig zugenommen und wird dieses Jahr voraussichtlich um weitere 39 Prozent steigen. Der Branchenverbands Bitkom prognostiziert, dass 2011 bereits jedes dritte Handy mit Internet,- und App-Funktionen ausgestattet sein wird. Viele Mobiltelefonbesitzer nutzen ihr Handy auch als mobilen Datenspeicher ohne sich der daraus resultierenden Gefahren für ihre Daten bewusst zu sein und ohne vorher eine ausreichende Sicherheitssoftware auf dem Smartphone installiert zu haben.

Unter der Devise "Mobile Dienste unter Beschuss - wie sicher sind sie?" wird die Compass Security AG auf der vom 01. bis 05. März 2011 in Hannover stattfindenden CeBIT die Sicherheitsrisiken der kleinen mobilen Geräte demonstrieren. Der ICT-Security-Experte Marco Di Filippo, Regional Director bei Compass wird auf der CeBIT in die Rolle eines Hackers schlüpfen und live die Sicherheitslücken von iPhone, Android, Blackberry & Co demonstrieren. Der ICT-Sicherheitsexperte wird die Besucher an den CeBIT-Messeständen beziehungsweise -Foren von Funkschau, heise und McAfee über die Angriffsmethoden der Datenschnüffler informieren.

Der Regional Director bei Compass wird auf der Messe in Hannover moderne Handy-Technologien auf den Prüfstand stellen und so die Risiken im Umgang mit mobile Services und Devices veranschaulichen. CeBIT Besucher können sich in Livevorträgen über Gefahren von mobilen Systemen wie beispielsweise Smartphones informieren. Auch technisch unbegabte Handybesitzer können den Standort eines Handys ermitteln, fremde SMS mitlesen oder fremde Gespräche belauschen.

Vielen Handybesitzern ist vermutlich nicht bewusst, dass ihr Smartphone ohne ausreichenden Schutz jederzeit auch als Wanze missbraucht werden kann. Auf der CeBIT wird Marco Di Filippo die Messebesucher anschaulich und unterhaltsam mit den Waffen ihrer Gegner konfrontieren. Gleichzeitig demonstriert der ICT-Security-Experte wie man sich vor den Angriffen schützen kann.

Alle CeBIT-Termine auf einem Blick:

Live-Hacking: Erleben Sie live, wie Bösewichte arbeiten!
Was: Live-Hacking-Demos - insbesondere mobile Systeme wie Smartphones, etc.
Wo: Funkschau: "Professional Data Center@CeBIT" (Halle 12, Stand C77)
Wann: täglich, 12:30 bis 14:00 Uhr

Mobile Security - Angriffsszenarien auf mobile Dienste:
Wie (un)sicher sind iPhone, Blackberry & Co.?
Was: Live-Hacking-Demos "Sicherheitslücken in Mobilfunk- und Telefonnetzen"
Wo: McAfee (Halle 11, Stand D11)
Wann: Mittwoch, 2. März, 10:20 bis 10:40 Uhr und Freitag, 4. März, 15:20 bis 15:40 Uhr

Mobile Phone Live-Hacking:
Was: Live-Hacking-Demos "Angriffe auf Mobiltelefone"
Wo: heise "CeBIT Security Plaza" (Halle 11, Stand D16)
Wann: Mittwoch, 2. März, Donnerstag, 3. März und Freitag, 4. März (jeweils 16:30 bis 17:00 Uhr) sowie Samstag, 5. März (9:30 bis 10:00 Uhr


Links zum Thema:



letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
von Virenschutz.info Leser am Freitag, 25.Februar
Man sollte eher den Herstellern solcher Sicherheitssofware Beine machen.Für Android gibts im Moment nur Kaspersky,für Bada nichts.Was gibts für iOS?


  VIREN TICKER
weitere Informationen:
PCtools
AVG free Anti Virus Software