THEMEN

Cybermobbing unter Jugendlichen weit verbreitet
Veröffentlicht am Freitag, 10.Juni 2011 von Redaktion


Für einen Großteil der Kinder und Jugendlichen gehört das Internet ganz selbstverständlich zum normalen Alltagsleben dazu. Viele Heranwachsenden sind in einem sozialen Netzwerk angemeldet, um sich hier virtuell mit Freunden zu treffen. Eine aktuelle Studie des renommierten Meinungsforschungsinstitut Forsa ergab, dass bereits jeder Dritte Jugendliche zum Opfer von Cybermobbing wurde.



Hierzulande nutzen weit über 90 Prozent der Kinder und Jugendliche regelmäßig das Internet. Um sich virtuell mit Freunden treffen zu können melden sich viele Heranwachsenden in sozialen Netzwerken, wie beispielsweise schuelerVz, studieVz oder Facebook an.

Leider hat das Internet nicht nur positive Seiten. Was früher Schulhofs-Krabbeleien waren, wird heute mehr und mehr in das Internet verlegt. Eine aktuelle Umfrage unter 1.000 Schüler in Nordrhein-Westfalen ergab, dass bereits jeder Dritte Jugendliche Opfer einer Cybermobbing-Attacke gewesen ist. Die Umfrage wurde von dem renommierten Meinungsforschungsinstitut Forsa für die Techniker Krankenkasse / TK durchgeführt.

Das erschreckende Ergebnis ist, dass bereits jeder Dritte Heranwachsende im Alter zwischen 14 und 20 Jahren Opfer einer gemeinen Cybermobbing-Attacke gewesen ist. Es ist allgemein bekannt, dass Mobbing schwerste gesundheitliche Folgen nach sich ziehen kann. Die Forsa-Umfrage ergab, dass Drohungen oder Beleidigungen via Internet oder auch per Handy die weitverbreitetsten Formen der Cybermobbing-Attacken unter den Heranwachsenden sind.

Jedes fünfte Opfer leidet unter den virtuellen Drohungen oder Beleidigungen. Jedes sechste Mobbing-Opfer gab an, dass Verleumdungen sein Problem seien. 11 Prozent der befragten 1.000 Jugendlichen gaben an, dass sie bereits zum Opfer von Identitätsdiebstahl oder Identitätsmissbrauch im Internet geworden sind. Werden die ermittelten Zahlen der durchgeführten Analyse hochgerechnet, so sind vermutlich allein in Nordrhein-Westfalen bereits 400.000 Schüler zum Opfer von Cybermobbing geworden.


Links zum Thema:



letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Norton Anti Virus Product Key
Kaspersky