THEMEN

Datenschutz von Privacy International kritisieren Sicherheitsluecken bei Skype
Veröffentlicht am Freitag, 18.März 2011 von Redaktion


In einem offenem Brief fordern Datenschützer von Privacy International den VoIP-Anbieter Skype dazu auf die Sicherheit und den Datenschutz seiner Anwender zu verbessern. In dem Zusammenhang weisen die Datenschutzaktivisten auf 3 Sicherheitslücken hin, welche dringend geschlossen werden müssen.



Der Datenschutz und die Sicherheit der Software des VoIP-Anbieter Skype ist seit einiger Zeit in der Kritik einiger Datenschützer. In einem offenem Brief fordern Datenschutz-Aktivisten von Privacy International / PI nun den Internettelefonie-Anbieter auf einige Sicherheitslücken zu schließen. Als ersten Kritikpunkt führen die Datenschützer an, dass der komplette Name eines Profils in der Kontaktliste des Skype-Nutzers sichtbar ist und es so für Unbefugte sehr einfach sei in eine falsche Identität zu schlüpfen.

Das Downloadangebot für die notwendige Software ist ein weiterer Kritikpunkt der Datenschützer. Hier wird bemängelt, dass der Webserver des Internettelefonie-Anbieters standardmäßig keine sichere HTTPS-Verbindung anbietet. Somit sei nicht gewährleistet, dass die heruntergeladene und installierte Software des VoIP-Anbieters nicht eventuell manipuliert wurde. Des Weiteren wird von den Datenschützern die von Skype verwendete Variable-Bit-Rate-Audiokompression kritisiert.

Laut der Datenschützer handelt es sich hierbei um ein "ein extrem trügerisches und verletzliches Schutzmittel". Seit einigen Jahren gibt es immer wieder Berichte darüber, dass es unter anderen Polizeibehörden gelungen sei Skype-Gespräche zu belauschen. Dabei soll es unerheblich gewesen sein ob die Gespräche verschlüsselt waren oder nicht. Bisher hat der VoIP-Anbieter Skype keine Stellungnahme zu solcherlei Berichten abgegeben.

Der Berater für Menschenrechts,- und Technologiefragen bei Privacy International, Eric King fordert den Internettelefonie-Anbieter Skype nun auf: "sich den Realitäten seiner Sicherheit zu stellen und eine führende Rolle in der globalen Kommunikation zu übernehmen.". Mit der kostenlose VoIP-Software können VoIP-Kunden kostenfrei via Internet miteinander kommunizieren.


Links zum Thema:



letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Webroot
Norton Anti Virus gratis