THEMEN

Der Trend zum internetfaehigen Zweit oder Drittgeraet ist ungebrochen
Veröffentlicht am Mittwoch, 22.Februar 2012 von Redaktion


Eine von Kaspersky in Auftrag gegebene Umfrage ergab, dass die Anzahl der technisch versierten Anwender in den vergangenen Jahren zugenommen hat, welche 2 oder sogar 3 Geräte besitzen mit welchen diese ins Internet gehen können. Deutschland lag bei der Befragung im europäischen Drittel. Mobile Geräte wie Tablets und Smartphones sind dabei auf dem Vormarsch.



Für den Sicherheits-Software-Hersteller Kaspersky Lab hat das Markt- und Meinungsforschungsinstitut YouGov in Deutschland, Frankreich, Italien, Portugal, Spanien und Großbritannien 2.478 über 18jährige Internet-Nutzer befragt wie viele internetfähige Geräte diese besitzen.

Die Umfrage ergab, dass sich der Trend zum Zweit,- oder sogar Drittgerät weiter fortsetzt. Deutschland lag bei der Befragung im europäischen Drittel. 28 der deutschen Befragten gaben an, dass diese neben einem Notebook auch noch andere internetfähige Geräte besitzen. 24 Prozent der Umfrageteilnehmer besitzen zu ihrem Desktop-Computer zusätzliche Geräte mit welchen sie ins Internet gehen können.

Spitzenreiter der neuen Generation Power-User sind derzeit die Portugiesen. 37 Prozent der portugiesischen Umfrageteilnehmer gaben an, dass sie mindestens 2 Notebooks besitzen. 29 Prozent der befragten Portugiesen waren im Besitz von mindestens 2 Desktop-PCs und 17 Prozent verfügen über mindestens 2 Tablets. Die Spanier haben die Spitzenposition bei den Smartphones inne. Jeder vierte Spanier gab an, dass er mehr als 1 Smartphone besitzt.

Sicherheitsmaßnahmen welche beispielsweise für den Computer selbstverständlich sind sollten auch für mobile Geräte selbstverständlich sein. Mit Kaspersky ONE Universal Security bietet die russische Virenschutzfirma eine plattformübergreifende Sicherheitslösung an, welche beim Desktop-PC und auch Mac, Notebooks bis hin zum Smartphone und Tablet die komplette Geräteausstattung schützt.

Die Kaspersky-Lösungen Internet Security, Kaspersky Anti-Virus for Mac, Kaspersky Mobile Security und Kaspersky Tablet Security können mit lediglich einer Lizenz frei kombinierbar gebündelt werden. Der Hersteller bietet eine Lizenz für jeweils 3, 5 oder 10 Geräte an.


Links zum Thema:



letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Panda Security
Symantec