THEMEN

G Data Sicherheitstipps fuer CeBIT Besucher
Veröffentlicht am Dienstag, 26.Februar 2013 von Redaktion


Nur noch wenige Tage und die diesjährige CeBIT wird ihre Tore in Hannover auf dem Messegelände wieder öffnen. In diesem Jahr wird die vom 5. bis 9. März stattfindende IT-Messe ganz unter dem Thema "Shareconomy“ stehen. Doch nicht nur Aussteller und interessierte Messbesucher warten bereits auf den Messebeginn. Erfahrungsgemäß nutzt die Cyberwelt die CeBIT für ihre verschiedenartigen Beutezüge.



Unter anderen haben es die Diebe auf Mobilgeräte von Unternehmen oder deren Mitarbeiter abgesehen. Aber auch Daten, welche via WLAN ausgelesen werden können gehören zu dem bevorzugten Diebesgut der Cyberwelt.

Die so erbeuteten Daten werden in entsprechenden Untergrund-Märkten zum Verkauf angeboten. Darüber hinaus wird bereits im Vorab vor dem Einsatz von Schadcode-Apps gewarnt. Messebesucher sollten ihre Mobilgeräte mit entsprechenden Tools schützen, zum Surfen im Internet eine UMTS-Karte nutzen und ihr Mobilgerät bestmöglich vor Diebstahl schützen.

Der Leiter der G Data SecurityLabs, Ralf Benzmüller erklärt: "Die CeBIT in Hannover wird in diesem Jahr wieder zum eCrime-Jagdrevier.“ Weiter warnt Ralf Benzmüller: "Dabei sind Fachbesucher und Aussteller für die Kriminellen besonders interessant, weil auf deren Smartphones viele sensible Daten gespeichert sind. Um an die lukrativen Informationen zu kommen, werden kostenlose WLAN-Hotspots mit Daten-Mitlese-Funktion oder Schadprogramme eingesetzt.

Die gestohlenen Daten verkaufen die Täter in speziellen Untergrund Märkten und erzielen so teilweise enorme Gewinne.“

Der Deutsche Sicherheitssoftware-Spezialist G Data hat für Messebesucher 6 Sicherheitstipps veröffentlicht:

1. Vorsicht bei öffentlichen WLANs: Hinter dem Hotspot könnte ein Datendieb stecken, der bei einer Nutzung des unverschlüsselten WLANs alle Daten problemlos mitlesen kann. Da der Name des Netzwerkes frei wählbar ist, gibt dieser nicht unbedingt Aufschluss auf Sicherheit und Seriosität. Nutzer sollten beim Surfen daher besser auf einen UMTS-Karte oder einen sichere VPN-Verbindung setzen.
2. Security-Software installieren: Ihr Smartphone, Tablet oder Notebook sollten Messebesucher mit einer umfassenden Sicherheitslösung absichern, die durch regelmäßige Updates immer auf dem neuesten Stand gehalten wird.
3. Diebstahlschutz fürs Mobilgerät: Smartphones und Tablets sollten mit einem Diebstahlschutz abgesichert werden. So lässt sich das Gerät orten, sperren oder alle gespeicherten Daten von der Ferne aus löschen. Diese Funktion ist oft Bestandteil von umfassenden Security-Lösungen für Smartphones und Tablets
4. Daten verschlüsseln: Notebook-Anwender sollten alle Daten auf ihrem mobilen Büro und alle mitgeführten Speichermedien verschlüsseln. Im Fall eines Verlusts haben Kriminelle so keine Chance private und geschäftliche Informationen zu lesen.
5. Backup erstellen: Die gespeicherten Daten sollten vor der Abreise zur CeBIT mit einem Backup-Programm auf einem externen Speichermedium gesichert werden. Bei einer Beschädigung oder Verlust des Gerätes können so alle Informationen auf ein neues Smartphone, Tablet oder Notebook eingespielt werden
6. Sicherheitslücken schließen: Das Betriebssystem und alle genutzten Programme sollten immer auf dem aktuellsten Stand sein. Nutzer sollten verfügbare Updates umgehend installieren.

 Der Bochumer Hersteller für IT-Sicherheitslösungen wird auf der CeBIT in Halle 12, Stand C41 zu finden sein.


Links zum Thema:



letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Anti Virus on line
Grisoft AVG