THEMEN

Kostenloser BitDefender QuickScan findet Malware minutenschnell
Veröffentlicht am Montag, 17.Januar 2011 von Redaktion


Vor kurzem hat der Virenschutzexperte BitDefender die Vollversion seines neu entwickeltem Security-Tools "QuickScan" vorgestellt. Internet-Anwender können ihren Computer mit "QuickScan" innerhalb einer Minute auf möglicherweise vorhandene Viren, Rootkits und / oder weitere Malware überprüfen. Wie notwendig eine derartige Überprüfung ist hat das Virenschutzunternehmen während der Beta-Testphase seines neuen Security-Tools festgestellt. 30 Prozent aller getesteten Rechner waren mit einem digitalem Schädling infiziert.



Die Virenschutzfirma BitDefender hat sein kostenloses Security-Tool "QuickScan" vorgestellt. Man könnte sagen der Name ist Programm. In lediglich 60 Sekunden überprüft das neue Tool den Computer auf gegebenenfalls vorhandene Viren, Rootkits und / oder weitere Malware. Wie notwendig eine derartige Computer-Überprüfung ist hat das Virenschutzunternehmen während der Beta-Testphase von "QuickScan" festgestellt.

BitDefender hat während der Beta-Testphase des Tools etwa 2,3 Millionen PCs auf digitale Schädlinge überprüft. 30 Prozent der überprüften Computer waren mit einer Malware infiziert. Das Ergebnis der Testphase, welche innerhalb eines "Real-World-Settings" durchgeführt wurde hat BitDefender dazu veranlasst die QuickScan-Technologie in seine Security-Suiten für 2011 zu integrieren.

Fundierend auf einer Datenbank von Virussignaturen und Malware-Erkennungsmustern verwendet die Vollversion des BitDefender QuickScan das In-the-Cloud-Scanning. Um die Anwender effizient zu schützen wird diese konsequent auf neuesten Stand aktualisiert. Als weiterer Pluspunkt muß die Geschwindigkeit des Tools angesehen werden. Innerhalb einer Minute zeigt "QuickScan" an ob ein Computer aufgrund digitaler Schädlinge bedroht wird.

Da das Tool lediglich die wichtigsten Systembereiche analysiert und die Virus Engines der BitDefender-Server nutzt resultiert daraus diese schnelle Scanleistung. Bogdan Dumitru, CTO bei BitDefender erklärt: "Die meisten User nehmen an, dass sie durch die eingesetzte Security-Lösung vor Threats geschützt sind. Wir haben jedoch im Rahmen der Beta-Tests festgestellt, dass knapp ein Drittel der überprüften Systeme mit Malware infiziert waren."

Weiter führt Bogdan Dumitru aus: "Wenn ein Rechner kompromittiert ist, so bedroht dies nicht nur den jeweiligen Nutzer, sondern auch dessen Freunde, Familie und Mitarbeiter. QuickScan bietet die Möglichkeit, den PC einfach und schnell innerhalb von sechzig Sekunden unter Einsatz der BitDefender-Technologie sowie der aktuellsten Virusdefinitionen zu überprüfen - und gibt dem User das sichere Gefühl, dass sein System geschützt ist."


Links zum Thema:



letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
ZoneAlarm
Symantec