THEMEN

Neuer Personalausweis leicht knackbar
Veröffentlicht am Montag, 13.September 2010 von Redaktion


Im Rahmen der Sendung Markt hat der WDR eine Testversion des Ausweises einer Analyse unterzogen. Die Untersuchung führten Schüler einer neunten Klasse im Alter von 14 bis 15 Jahren durch. Es gelang Ihnen den Chip im Pass zu deaktivieren. Auf dem Chip sind biometrische Daten enthalten um einen Diebstahl durch Kriminelle zu verhindern, welche damit die Identität des Pass-Besitzers stehlen könnten.



Die Schüler nutzten einfache Werkzeuge zur Löschung der Informationen. Es kam ein Lötkolben, Schraubenzieher und eine Einweg-Fotokamera zum Einsatz. Zwei Unterrichtsstunden haben die Jugendlichen investiert um den neuen digitalen Personalausweis zu knacken. Im November 2010 wird der neue biometrische Personalausweis eingeführt und kann bei den Einwohnermeldeämtern abgeholt werden.

Die Kosten belaufen sich aktuell auf geplante 28,80 Euro. Der Pass hat biometrische Kennzeichen wozu etwa der Fingerabdruck des Inhabers nebst einem Foto gehört. Die Sicherheit des Ausweises gewinnt immer mehr Zweifler aber mit dem Test stärkte er nun deren Einschätzung. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hegt allerdings Zweifel daran, dass der Chip mit so einfachen Mitteln zerstört werden kann.

Der Chaos Computer Club hingegen erklärte, dass für gute Schüler der achten Klasse nicht zu schwierig sei. Bei Kontrollen behält der Ausweis selbst bei einem zerstörten Chip seine Gültigkeit bei. Der Personalausweis-Test kann heute um 21 Uhr im WDR-Fernsehen in der Sendung "Markt" geschaut werden. Der neue Personalausweis soll außerdem dazu dienen sicherer im Internet einkaufen zu können.


Links zum Thema:



letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Internet Security Online Backup
Norton Anti Virus Scanner