THEMEN

Nutzer des Internet Explorer 6 gehen unoetige Gefahren ein berichtet Heise
Veröffentlicht am Dienstag, 27.April 2010 von Redaktion


Sicherheitsexperten mahnen Internet-Nutzer immer wieder, dass diese ihr System immer auf aktuellen Stand halten sollen. Internet-Nutzer die derzeit noch Microsofts Internet-Explorer 6 auf ihrem Computer installiert haben setzen ihr System unnötigen Gefahren aus vermeldet auch der Microsoft Security Blog. Um ihren Rechner vor unnötigen Gefahren zu schützen sollten die Nutzer der Version 6 möglichst bald die Version 8 des Internet-Explorer auf ihrem Rechner installieren.



Microsoft hat das Thema Sicherheit, für die zweite Jahreshälfte 2009 in dem aktuellen Security Intelligence Report zusammengefasst. Die Schlussfolgerung, die aus dem Report gezogen wird ist letztendlich für geübte Internet-Nutzer nichts Neues. Jedem Internet-Nutzer sollte eigentlich klar sein, dass er sein System immer auf aktuellsten Stand hält, alle angebotenen Updates zeitnah installiert und er auch immer ein gesundes Misstrauen an den Tag legt.

Der Direktor für Informationssicherheit bei Microsoft Deutschland, Herr Tom Köhler kommentiert den aktuellen Security Intelligence Report für das zweite Halbjahr 2009 mit den Worten: "Wer heute noch den Internet Explorer 6 installiert hat, geht ein unnötiges Risiko ein und sollte dringend auf die kostenlose Version 8 upgraden, die ein deutlich höheres Schutzniveau bietet." meldet Heise.de

Nutzer die noch das Microsoft Betriebssystem Windows XP auf ihrem Rechner installiert haben, werden mutmaßlich doppelt so oft mit Schadsoftware konfrontiert wie Nutzer der Betriebssysteme Windows Vista mit Service Pack 2 ( kurz: SP2) und Windows7.

Bis vor geraumer Zeit wurden Netbooks noch weitestgehend mit dem Betriebssystem Windows XP ausgeliefert. Wer nicht zusätzlich noch eines der neueren Betriebssysteme kaufen wollte, musste seinen Rechner mit dem bereits installierten Windows XP nutzen. Derzeit wird die neue Netbook-Generationen überwiegend mit Windows 7 Starter angeboten. In der Vergangenheit wurden immer wieder Angriffe auf den Internet-Explorer bekannt. Nutzer die den Internet Explorer 8 auf ihrem System installiert haben sind nicht unbedingt vor Angriffen geschützt.

Der vor vielen Angriffen schützende "Protected Mode" greift nur bei Windows 7 und Vista und ist somit für Windows-XP-Nutzer uninteressant. Um die Gefahr von Angriffen auf sein System möglichst gering zu halten sollten Internet-Nutzer, die als Browser immer noch Microsofts Internet Explorer 6 für sich nutzen, möglichst bald die aktuellste Browser-Version von Microsoft, den Internet-Explorer 8 auf seinem Rechner installieren.


Links zum Thema:



letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Micro World
beste Anti Virus Software