THEMEN

Psylock hat eine sichere Passwort Alternativ entwickelt
Veröffentlicht am Dienstag, 15.Februar 2011 von Redaktion


Ein Großteil der genutzten Windows-Passwörter sind für Hacker leicht zu knacken. Zudem sind leicht verständliche Videos mit Anleitungen zum Kennwort-Klau im Internet im Umlauf. Die Psylock GmbH stellt auf der Anfang März 2011 in Hannover stattfindenden CeBIT ein neues Authentifizierungssystem zum Anmelden vor. Das neue Verfahren ist das Ergebnis von 10 Jahren Forschung und Entwicklungsarbeit und wurde bereits vom TÜV SÜD geprüft und als datenschutzkonform zertifiziert



Auch durch ein Passwort geschützte Windows-Anwendungen sind für Hacker kein Problem. Sichere Passwörter welche sich aus Buchstaben, Zahlen und Zeichen zusammensetzten sind für viele User schwer zu merken und leichte zu merkende Passwörter sind wiederum unsicher, da diese leicht zu knacken sind. Hardwarelösungen zum Passwortschutz sind der Mehrzahl der Internet-Anwender zumeist zu teuer. Die Psylock GmbH stellt auf der Anfang März 2011 in Hannover stattfindenden CeBIT ein neues Authentifizierungssystem vor.

Das mit einigen Patenten geschützte Verfahren ist das Ergebnis von 10 Jahren Forschung und Entwicklungsarbeit. Die hoch-sichere, kostengünstige und zugleich bequeme Passwort-Alternative basiert auf dem individuellen Tippverhalten des jeweiligen Anwenders. Um sich zu identifizieren tippt der Internet-Nutzer einen kurzen auf dem Bildschirm angezeigten Satz ab.

Mittels der User individuellen Tippbesonderheiten wird der Internet-Anwender von dem System erkannt. Die Psylock-Software gewährt dem User nur dann Zugang zu dem Microsoft-Betriebssystem wenn der Benutzername mit den individuellen Tippbesonderheiten übereinstimmen. Durch diese Softwarelösung wird das Risiko welches durch Vergessen oder aus welchen Gründen auch immer Preisgeben der Zugangsdaten entstehen kann gewissermaßen eliminiert. Das "Psylock Windows Login" ist sowohl für die Anmeldung als Passwortersatz oder als 2-Faktor-Authentifizierung zur zusätzlichen Sicherheitserhöhung einsetzbar. Da das System die Profildaten auf Basis des Tippverhaltens des Users erstellt ist die neue Biometriemethode auch aus datenschutzrechtlicher Sicht völlig unbedenklich.

Das jeweilig individuelle und somit charakteristische Tippverhalten des jeweiligen User sagt nichts über sein Alter, Geschlecht, Gesundheit oder ethnische Herkunft aus. Der TÜV SÜD hat das Psylock-Verfahren geprüft und als datenschutzkonform zertifiziert. Interessierte User können sich auf der vom 01. bis 05.März in Hannover stattfindenden CeBIT 2011 am Stand B 26 in Halle 11 über das neue Verfahren informieren. Psylock stellt auf der CeBIT seine patentierten Tippbiometrie-Lösungen in Live-Demonstrationen vor.


Links zum Thema:



letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
RegistryBooster
Norman