THEMEN

Sensiblen Daten gehoeren nicht in oeffentliche Internet Zugaenge
Veröffentlicht am Donnerstag, 10.Juni 2010 von Redaktion


Der mobile Rechner hat die Arbeitswelt in den vergangenen Jahren sehr verändert. Mit dem Laptop oder Notebook ist es möglich jederzeit von jedem Ort aus zu Arbeiten. Auf dem praktischen mobilen Rechner sind im allgemeinen alle wichtigen Daten gespeichert, so dass man bei schönen Wetter seinen Arbeitsplatz überall hin verlegen kann.



In den vergangenen Jahren sind die Verkaufszahlen von mobilen Rechner immer weiter angestiegen. Nach Einschätzungen des Marktforscher Gartner wurden in den ersten 3 Monaten 2010 weltweit 49,4 Millionen Laptops oder Notebooks verkauft. Das ist im Vergleich zu den ersten 3 Monaten 2009 eine Absatz-Steigerung von 43,4 Prozent. Somit sind global etwa 500 Millionen Laptops im Einsatz.

Auch wenn der nun beginnende Sommer viele Arbeitnehmer dazu veranlasst den mobilen Arbeitsplatz ins Freie zu verlegen sollte die Sicherheit nicht ausser Acht gelassen werden. Wie sagt der Volksmund so treffend, wo viel Licht da ist auch Schatten. In dem Zusammenhang kann man Internet-Kriminelle wohl als Schatten bezeichnen. Um auf das Firmennetz zugreifen zu können werden viele Notebook-Nutzer zum Beispiel Wireless benutzen. Diese Verbindungen können Internet-Kriminelle missbrauchen um sich in die Funkverbindung zwischen Notebook und Firmenserver einzuklinken.

Wo immer Online-Kriminelle für sich einen Vorteil sehen, versuchen sie zuzuschlagen. Öffentliche WLAN-Zugängen und Hotspots sind beliebte Ziele die von Kriminellen für ihre Zwecke missbraucht werden. Möchte ein Internet-Nutzer zum Beispiel das drahtlose Netzwerk eines Biergartens nutzen sollte sich dieses als offizielles WLAN des Gastronomie-Betriebs zu erkennen geben. In dem Zusammenhang muß erwähnt werden, dass dies nicht immer zuverlässig festzustellen ist und immer ein Restrisiko bleibt. Daher sollte genau überlegt werden welche Daten über ein öffentliches Netzwerk gesendet oder recherchiert werden.

Vertrauliche Unternehmensdaten sollten aus Sicherheitsgründen niemals via öffentlichen WLAN-Zugängen bearbeitet werden. Auch das beliebte und praktische Online-Banking sollte niemals von einem Hotspot getätigt werden. Dass auch jeder mobile Rechner mit einer Sicherheits-Software geschützt sein muß, sollte jedem Internet-Nutzer bekannt sein. Auch bei Laptop oder Notebook sollten alle angebotenen Sicherheits-Updates für die Sicherheits-Software und das Betriebssystem zeitnah installiert werden. Wer seinen Rechner bestmöglich schützt und via öffentliche Internet-Zugänge keine sensiblen Daten nutzt kann bei schönem Wetter seinen Arbeitsplatz beruhigt ins Freie verlegen und die Sonne geniessen.


Links zum Thema:



letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Backup
Trend Anti Virus