THEMEN

Sicherheitslecks beim Blackberry geschlossen
Veröffentlicht am Mittwoch, 04.Januar 2006 von Redaktion


Der Hersteller Research in Motion (RIM) des mobilen eMail-Clients Blackberry hat die dort aufgetauchten Sicherheitslecks geschlossen welche Hacker auf dem Kongress des Chaos Computer Club aufgedeckt hatten, berichtete N24 Online heute.


Das Unternehmen Research in Motion sturft die Sicherheitslecks nicht als hoch ein, weil bislang keine Probleme von Kunden bezüglich der Lücken auftauchten.

Auf dem Chaos Computer Club Ende letzten Monats entdeckten die Hacker einige Probleme bei der Nachrichten-Übermittlung und der Server-Software. Scharf kritisiert wurde unter anderem dass PIN-Nachrichten ohne Verschlüsselung an den Blackberry übertragen werden.

Wer einen Blackberry hat der sollte auf jeden Fall zur eigenen Sicherheit die Fixes von der Webseite des Unternehmens Research in Motion herunterladen und installieren.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
free McAfee Anti Virus download
Nortan Anti Virus