THEMEN

Smartphone Kameras verdraengen Fotoapparate
Veröffentlicht am Donnerstag, 20.Juni 2013 von Redaktion


Die ersten Kinder haben bereist Sommerferien und die Urlaubszeit beginnt für viele Arbeitnehmer. Es gibt vermutlich keine andere Zeit im Jahr in welcher mehr Fotos gemacht werden, als in den Ferienmonaten. Mittlerweile nutzen immer mehr Urlauber ihr Smartphone für ihre Urlaubfotos. Laut einer Studie halten rund 65 Prozent der Smartphone-Besitzer ihre Urlaubserinnerungen mit dem Mobiltelefon fest.



Viele Urlauber besitzen keinen Fotoapparat mehr oder lassen diesen zu Hause und halten ihre Urlaubsschnappschüsse mit dem Smartphone fest. Laut einer aktuellen Studie, welche von dem Meinungsforschungsinstitut Aris im Auftrag des Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. / BITKOM durchgeführt wurde, nutzen rund 65 Prozent der Smartphone-Besitzer ihr Mobiltelefon um Urlaubserinnerungen festzuhalten.

Im Zeitalter der kleinen mobilen Alleskönner besitzen offenbar 39 Prozent der Smartphone-Besitzer keinen Fotoapparat mehr. BITKOM-Experte Michael Schidlack erklärt in dem Kontext: "Smartphones sind als Kameras in den vergangenen Jahren sehr populär geworden.“ Weiter führt Michael Schidlack aus: "Die Möglichkeit Fotos direkt zu bearbeiten und zu verschicken oder in soziale Netzwerke hochzuladen macht sie gerade auf Reisen sehr attraktiv."

Laut der Studie, für welche in Deutschland 1.004 Bundesbürger ab 14 Jahren befragt wurden, nutzen rund 51 Prozent der Handy-Besitzer ein klassisches Handy und 34 Prozent der Tablet-Computer-Besitzer das entsprechende Mobilgerät für ihre Urlaubsfotos. Über eine bessere Bildqualität können sich allerdings meist Smartphone-Nutzer freuen. Urlauber, welche für ihre Fotos einen Fotoapparat nutzen, besitzen meist eine Digitalkamera mit Wechselobjektiven.

Auf Reisen nutzen etwa 85 Prozent ihre System- oder Spielreflexkameras und rund 76 Prozent eine digitale Kompaktkamera. Der BITKOM–Experte legt dar: "Ambitionierte Hobby-Fotografen setzen im Urlaub auf leistungsfähige System- und Spiegelreflexkameras, die eine besonders hohe Bildqualität bieten. Auch die klassische digitale Kompaktkamera wird noch von vielen im Urlaub benutzt, bekommt aber zunehmend Konkurrenz durch Smartphones."

Seit 2012 sind die ersten digitalen Kompaktkameras auf den Markt, in welche ein Smartphone-Betriebssystem integriert ist. Somit können hier auch Foto-Apps installiert und die Fotos bearbeitet werden. Via WLAN-Verbindung oder integriertem Mobilfunkmodem können die Fotos unverzüglich verschickt werden. Größere Foto-Chips und Objektive sorgen dafür, dass die Bildqualität besser ist als beim Smartphone.


Links zum Thema:



letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Internet Security Online Backup
Webroot