THEMEN

Statistik: Updates von Virensignaturen erfolgen unterschiedlich schnell
Veröffentlicht am Mittwoch, 09.März 2005 von Redaktion


Nach der aktuellen Statistik für den Monat Februar des Security-Providers BlackSpider Technologies dauert es zwischen 15 Minuten und einer Woche ehe die Virensignaturen bei den Virenschutzprogrammen per Update auf den aktuellsten Stand gebracht worden sind.


"Wer sich heute noch mit so alten Viren infiziert, handelt gelinde gesagt unvorsichtig", kommentiert Günter Fuhrmann, der Chef von BlackSpider Technologies GmbH die Statistik und nimmt dabei Bezug auf die Viren Netsky.P und deren vier weiteren Varianten die im Februar besonders aktiv waren.

Nach der Statistik habe es in Februar bis zu einer Woche gedauert ehe die Hersteller ihre Virenschutzsoftware entsprechend reagiert hätten.

"Die Entwickler haben auch nur einen 24-Stunden-Tag, und natürlich konzentrieren sie sich zunächst auf Schädlinge mit hohem Verbreitungspotenzial.", sagte Fuhrmann weiter. Gegen den Wurm Sober.K standen schon nach 15 Minuten erste Updates zur Verfügung.

Im Durchschnitt dauerte es im Februar rund 41 Stunden ehe erste Patterns also sogenannte Risikofenster verfügbar waren.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
ALWIL Software
Anti Virus Firewall