THEMEN

Symantec warnt vor erneuten Angriffen des Bredolab Trojaner
Veröffentlicht am Freitag, 12.August 2011 von Redaktion


Der Trojaner Bredolab treibt seit etwa Mitte 2009 sein Unwesen im Internet. Mit immer neuen Attacken versuchen die Urheber der Schadsoftware möglichst viele Computer zu infizieren. Die US-amerikanische Virenschutzfirma Symantec warnt erneut vor dem Trojaner, welcher nach wie vor meist via e-Mail verbreitet wird.



Seit etwa Mai 2009 versuchen die Urheber des Trojaners Bredolab immer wieder aufs Neue möglichst viele Computer mit ihrer Schadsoftware zu verseuchen. Seither werden immer wieder wahre Angriffs-Wellen des Trojaners beobachtet. Die US-amerikanische Virenschutzfirma Symantec warnt erneut vor dem Trojaner.

Die Hintermänner der Schadsoftware verschicken den Trojaner meist via e-Mail. Sobald ein PC mit dem Schädling infiziert ist suggeriert dieser dem User, dass ein Sicherheitsproblem vorliege. Ähnlich wie bei einem echten Antiviren-Programm erscheint eine Sicherheitswarnung, welche auf das vermeidliche Problem hinweist.

Um das vermeintliche Sicherheitsproblem zu lösen wird dem User eine vorgebliche Sicherheitssoftware offeriert. Hierbei handelt es sich jedoch um einen Erpressung. Sobald ein Opfer des Trojaners den Erwerb der vorgeblichen Sicherheitssoftware ablehnt wird dessen Rechner lahmgelegt und der Betroffene kann keine Anwendung mehr öffnen. Damit der Internet-Nutzer seinen Rechner wieder nutzen kann bleibt dem User nichts anderes übrig als seinen PC mit der vorgeblichen Sicherheitssoftware wieder freizukaufen.

Um von echten Antiviren-Programmen nicht so schnell entdeckt zu werden ist Bredolab in der Lage seinen Quellcode zu verschleiern. Um seinen Computer vor Infektionen zu schützen sollte jeder PC mit einer aktuellen Sicherheitssoftware ausgerüstet sein. Des Weiteren sollten e-Mails unbekannter Herkunft nicht vorschnell geöffnet und Links sollten niemals unüberlegt angeklickt werden. Ferner empfiehlt es sich e-Mails unbekannter Herkunft ungeöffnet in den virtuellen Papierkorb zu verschieben.


Links zum Thema:



letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
House Call Anti Virus
AVG Anti Virus