THEMEN

Trojaner bedroht Apple User
Veröffentlicht am Montag, 05.November 2007 von Redaktion


Das Sicherheitsunternehmen Intego hat auf einigen Erotikseiten einen Trojaner mit dem Namen OSX-RSPlug-A entdeckt, der eine Gefahr für alle Nutzer des Betriebssystems Apple MacOS X 10-5 Leopard darstellen könnte.



Die Apple User welche das neue Betriebssystem installiert haben, sollten vorsichtig beim Besuch von Erotikseiten sein wenn dort Videos angeschaut werden. Denn eine Fehlermeldung fordert dazu auf einen Video-Codec auf den Rechner zu laden aber in Wirklichkeit handelt es sich dabei um den Trojaner OSX.RSPlug.A der auf einen Datendiebstahl ausgerichtet ist.

Nach der Infizierung des Rechners hat der Trojaner einen kompletten Zugriff und leitet den Anwender auf Phishing-Seiten mit dem Ziel sensible persönliche Daten wie Passwörter zu stehlen. Zur eigenen Sicherheit sollte eine aktuelle Virenschutzsoftware auf den Apple Mac installiert werden damit dieser sicher vor einen Datendiebstahl durch den Trojaner ist.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
von Virenschutz.info Leser am Montag, 05.November
Um so etwas zu installieren, muss man Google mit Suchbegriffen mit "nude" bzw. "naked" und weitere bemühen. Die Suchergebnisse durchackern, bis auf ein Klick auf ein angebliches Video gemeldet wird: Quicktime Player is unable to play movie file. Please click here to download new version of codec. Da muss man nun selbsttätig werden und dies runterziehen und anschliessend installieren. Da Eingriff in System, wird bei der Installation nach Admin-Passwort verlangt. Wenn man Quicktime mittels Perian und Flip4mac schon mit allen möglichen Codecs ausgerüstet hat, dann ist eine solche Meldung schon oberfaul und sofern sich jenes Organ zwischen den zwei Ohren in aktiviertem Zustand befindet, zieht man es gar nicht runter ;-).


von Heiko am Dienstag, 06.November
Webseite : http://www.virenschutz.info
Tja, das mag schon sein, nur denke ich, dass es vielen Leuten eben auch an "Brain 1.0" mangelt.

Ist auch nicht neu, sehr viele User (wenn nicht sogar nahezu alle) erlauben auch bei Windows den Dateidownload und installieren irgendwelche Software ohne die AGB zu lesen, inklusive dem Ignorieren der eigenen Firewall... u.s.w.

Grüssle heiko


  VIREN TICKER
weitere Informationen:
RegistryBooster
F-Secure