THEMEN

Trojaner verbreitet sich per Amy Winehouse
Veröffentlicht am Samstag, 30.Juli 2011 von Redaktion


Die Virenschutzfirma Panda Security hat einen neuen Trojaner mit dem Namen Banbra.GBW entdeckt, der sich verbreitet indem er den überraschenden Tod der britischen Soulsängerin Amy Winehouse ausnutzt. Bereits kurz nach der Entdeckung ihres leblosen Körpers am Samstag in ihrer Wohnung sind die Cyberkriminellen aktiv geworden und verbreiteten den Trojaner.



Die gleiche Webseite wo der Trojaner versteckt war entwickelte sich noch am gleichen Tag zu der Seite welche sich für die meisten Infizierungen verantwortlich zeichnete. Die Cyberkriminellen verschickten eine Datei mit dem Namen "Englische Polizei veröffentlicht Bilder der toten Amy Winehouse", die zu einer infizierten Webadresse führt.

Wenn die Datei ausgeführt wird kopiert sich der Trojaner als googlepad.exe und sorgt für eine Veränderung der Host-Datei. Bei einem Versuch des Users die Webseiten bestimmter Onlinebanken oder ein Hotmail-Konto abzurufen, erfolgt sofort eine Weiterleitung zu der Phishing-Webseite und damit verbunden ein Diebstahl der Zugangsdaten.

Das Social Engineering erfreut sich bei den Cyberkriminellen nach wie vor einer steigenden Beliebtheit und sind damit offenbar sehr erfolgreich. Der plötzliche Tod bekannter Prominenter wird von den Onlinekriminellen immer wieder gern zur Verbreitung ihrer Schadsoftware genutzt. Der User kann sich nur mit gesunder Skepsis und aktueller Sicherheitssoftware vor solchen Gefahren schützen. Generell sollten nie Mails und Dateianhänge geöffnet sondern zur eigenen Sicherheit gleich in den virtuellen Papierkorb befördert werden.


Links zum Thema:



letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
ashampoo
PCtools