THEMEN

2012 waren 32 Prozent aller gescannten PCs mit Malware infiziert
Veröffentlicht am Donnerstag, 21.Februar 2013 von Redaktion


Laut des aktuellen Jahresbericht der Sicherheitslabore von Panda Security gehörten im Jahr 2012 Datendiebstahl, Angriffe auf Soziale Medien und Cyber-Kriegsführung zu den beherrschenden Cyberangriffs-Themen. Die Auswertungen der weltweit gescannten Computer haben ergeben, dass 32 Prozent aller gescannten Rechner mit Malware infiziert sind. 2012 wurden unglaublich 27 Millionen neue Schadprogramme registriert.



Datendiebstahl, Angriffe auf Soziale Medien und Cyber-Kriegsführung waren im vergangenen Jahr die beherrschenden Cyberangriffs-Themen.

Laut eines aktuellen Berichts der Panda Security-Sicherheitslabore für das Jahr 2012 wurden allein im vergangenen Jahr unglaubliche 27 Millionen neue Schadprogramme programmiert und in Umlauf gebracht und 32% aller weltweit gescannten Computer waren mit Malware infiziert.

Aktuell sollen im Durchschnitt pro Tag rund 74.000 neue Bedrohungen in Umlauf gebracht werden. Annähernd 77 Prozent aller digitalen Infektionen wurden 2012 von Trojanern ausgelöst. Immer häufiger setzen Internet-Betrüger Exploit Kits, wie zum Beispiel Black Hole ein, um System-Schwachstellen auszunutzen, um so einen attackierten Computer automatisch zu kompromittieren.

Mit 8 respektive 6 Prozent folgen digitale Viren und Würmer auf den Positionen 2 und 3 der Liste der meist verbreiteten Infektionen im Jahr 2012. Schaut man sich die Computer-Infektionsraten der Länder an, so liegt China mit 55 Prozent auf Rang 1. Südkorea folgt mit 54 Prozent Malware infizierter Rechner auf Platz 2 und auf Position 3 wurde Taiwan mit 42 Prozent infizierter PCs im vergangenem Jahr gelistet.

Über erfreulich wenig Malware verseuchte Rechner können sich Schweden, die Schweiz und Norwegen freuen. Schweden führt die Liste mit lediglich 20,25 Prozent infizierter Computer an. Auf den Rängen 2 und 3 folgen die Schweiz und Norwegen mit 20,35 beziehungsweise 21 Prozent.


Links zum Thema:



letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Stinger Anti Virus
Micro World