THEMEN

Erster Angriff auf Facebook Nutzer in 2011
Veröffentlicht am Dienstag, 11.Januar 2011 von Redaktion


Cyberkriminelle versuchen immer wieder mittels Computerviren und / oder Trojanern möglichst viele Rechner zu infizieren. Aktuell sind Facebook-Nutzer wieder im Visier von Internet-Kriminellen. Bild.de berichtet, dass auf dem beliebtem sozialem Netzwerk derzeit Cyberkriminelle versuchen via Chatmitteilungen und Nachrichten gefährliche Computerviren zu verbreiten.



Facebook-Nutzer geraten immer wieder ins Visier von Internetbetrügern. Das Jahr 2011 ist gerade erst ein paar Tage alt und schon wird von dem ersten Angriff auf der beliebten Plattform berichtet. Facebook hatte nach eigenen Angaben Mitte 2010 weltweit bereits über 500 Millionen aktive Nutzer. Diese globale Vernetzung von 500 Millionen Anwendern zieht Internetkriminelle immer wieder an um auf der Plattform Computerschädlinge auszusetzen.

Bild.de berichtet, dass auf dem beliebtem sozialem Netzwerk derzeit Cyberkriminelle versuchen via Chatmitteilungen und Nachrichten einen gefährlichen Computervirus zu verbreiten. Facebook-Nachrichten, welche angeblich von einem vermeintlichen Facebookfreund gesandt wurden, enthalten einen Computer-Schädling. Diese gefälschten Nachrichten sind Anhand des Betreffs "Foto" sowie 2 lachenden Smilies recht leicht zu erkennen. Mit der Nachricht wird von den Angreifern ein Link verschickt. Sobald ein Mail-Empfänger auf diesen mitgeschickten Link klickt aktiviert der User das Virus.

Ist das Virus aktiviert verschickt dieses anschließend von dem Account des nichtsahnenden Anwenders weitere verseuchte Meldungen. Durch die globale Vernetzung mit über 500 Millionen Nutzern gerät Facebook immer wieder in das Visier von Angreifern. Die Angreifer vertrauen auf die Neugierde und Leichtsinnigkeit von vielen Internet-Nutzern, wenn diese Nachrichten von vermeintlichen Freunden erhalten. Um ihre Nutzer vor Übergriffen zu schützen haben die Betreiber der Plattform erste Gegenmaßnahmen getroffen.

In einer Stellungnahme von Facebook heißt es: "Sobald eine Chat-Nachricht in kurzer Zeit ungewöhnlich oft verschickt wird, blockieren wir diese." Facebook-Nutzer welche aktuell eine Nachricht mit dem Betreff "Foto" erhalten sollten Vorsicht walten lassen und bei dem vermeintlichen Absender nachfragen ob dieser ihm eine Nachricht geschickt habe. Um seinen Computer vor Angriffen aller Art zu schützen, sollte jeder PC mit einer ausreichenden Sicherheitssoftware ausgerüstet sein und alle angebotenen Sicherheits-Updates zeitnah installiert werden. Ferner sollten e-Mails unbekannter Herkunft niemals unüberlegt geöffnet werden.


Links zum Thema:



letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Anti Virus on line
RegistryBooster