THEMEN

Handy-Virus Cardblock.A setzt Betriebssystem außer Gefecht
Veröffentlicht am Dienstag, 04.Oktober 2005 von Redaktion


Das finnische Virenschutz-Unternehmen F-Secure warnt vor dem neuen gefährlichen Virus Cardblock.A der das Betriebssystem eines Handys außer Gefecht setzen und somit nicht mehr genutzt werden kann, berichtete N24 Online heute.


Der Handy-Virus tarnt sich als illegale Version der Kopier-Software InstantSis womit installierte Software auf andere Handys kopiert werden können. Sobald der Virus aufgerufen wird, löscht er die MMC-Speicherkarte eines Handys und verhindert per Passwort einen Zugriff auf die Speicherkarten.

Nach Angaben von F-Secure ist Cardblock.A in der Lage die Mail-Verzeichnisse und sensible Daten des Betriebssystems anzugreifen und das Handy kannte anschließend die vom Nutzer eingestellte Sprache nicht mehr.

Von dem Virus sind die Handy-Modelle Nokia 6600, 6630 und 6670 betroffen wobei das Betriebssystem des ersten und dritten Modells nach einem Neustart wieder zur Verfügung standen. Das Handy-Modell Nokia 6630 konnte allerdings nicht mehr gestartet werden.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Trend Micro
Micro World