THEMEN

Panda Software Viren Top Ten 2006
Veröffentlicht am Freitag, 05.Januar 2007 von Redaktion


Das Virenschutzunternehmen Panda Software berichtet in der Viren Top Ten 2006 dass die Cyberkriminellen sich auf die Programmierung von Trojanern spezialisiert haben um damit sensible Daten stehlen zu können und dies geschieht unbemerkt weil die Schadensprogramme heimlich sensible Informationen eines infizierten Rechners ausspionieren.


Auf den ersten drei Plätzen der Viren Top Ten 2006 landeten die virtuellen Störenfriede Sdbot.ftp, der bekannte Wurm Netsky.P und Exploit/Metafile. Der gefährliche Wurm Sdbot.ftp gehört seit zwei Jahren zu der Malware mit der stärksten Verbreitung im Internet und wird von Cyberkriminellen überwiegend zum Geld-Diebstahl eingesetzt.

Die Hacker verbreiten innerhalb kurzer Zeit verschiedene Varianten eines digitalen Störenfrieds und verfolgen damit das Ziel die Möglichkeit einer Infizierung zu erhöhen. Außerdem wollen die Hacker damit verhindern dass auf Rechnern installierte Virenschutzprogramme die programmierten Schadensprogramme entdecken können.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
AVG free Anti Virus Software
Norton Anti Virus 2005 Keygen