THEMEN

Plug Play bei Windows von zwei Exploits betroffen
Veröffentlicht am Freitag, 12.August 2005 von Redaktion


Der Softwarekonzern Microsoft hat ein Security Advisory herausgegeben dass die Plug+Play-Sicherheitslücke bei den Betriebssystemen Microsoft Windows 2000, Server 2003 und XP schließt. Das Sicherheitsleck ermöglicht es Fremden über ein Netzwerk die Rechner-Kontrolle zu erlangen.


Von der Sicherheitslücke ist besonders Microsoft Windows 2000 betroffen, weil für ein Angriff keine Authentifizierung benötigt wird während beim Server 2003 und Windows XP ein Benutzername und Passwort eingegeben werden muss.

Da Microsoft Windows 2000 vorwiegend in Unternehmen eingesetzt wird und deren Netzwerke durch eine Firewall geschützt sind, ist die Gefahr eines Angriffs über die Sicherheitslücke eher gering.

Wer eines der drei genannten Betriebssysteme besitzt der sollte auf jeden Fall zur Sicherheit die entsprechenden Patchtes von http://www.microsoft.com/germany/technet/sicherheit/bulletins/ms05-039.mspx herunterladen und auf den Rechner installieren.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
McAfee Anti Virus Software
Steganos