THEMEN

Trojaner sind wieder auf dem Vormarsch
Veröffentlicht am Dienstag, 14.Februar 2012 von Redaktion


Laut des Jahresberichts der Sicherheitslabore von Panda Security haben die Malware-Entwickler im Jahr 2011 mit rund 26 Millionen neuen Schädlingen einen neuen Rekord aufgestellt. Zu den wichtigsten Angriffsszenarien gehörten im vergangenen Jahr der Datendiebstahl, Angriffe auf soziale Medien, Wirtschaftsspionage sowie der Cyber-Krieg.



In Jahr 2011 wurde rund ein Drittel der gesamten neuen Schadprogrammmenge der vergangenen 10 Jahre registriert. Laut des Jahresberichts der Sicherheitslabore von Panda Security haben die Malware-Entwickler im Jahr 2011 einen neuen Rekord aufgestellt. Zu den wichtigsten Angriffsszenarien gehörten im vergangenen Jahr der Datendiebstahl, Angriffe auf soziale Medien, Wirtschaftsspionage sowie der Cyber-Krieg.

Mit unglaublichen 26 Millionen in Umlauf gebrachten neuen Schadprogrammen wurde das höchste Jahres-Malware-Aufkommen der vergangenen Jahre registriert. Somit hat die Cyberwelt einen neuen Rekord aufgestellt. Folglich ist auch das tägliche Erscheinen neuer Schädlinge im vergangenen Jahr drastisch angestiegen. Im Januar 2011 wurden täglich rund 63.000 neue Schadprogramme registriert.

Zum Jahresende hatte sich die Zahl bereits auf 73.000 erhöht. Zu den Hauptbedrohungen gehörten auch 2011 die Trojaner. Im Jahr 2009 machten die Trojaner rund 60 Prozent aller Malware aus. Im Jahr 2010 sank der Anteil auf 56 Prozent. Im vergangenen Jahr wurde ein drastischer Anstieg der Trojaner auf 73 Prozent verzeichnet. Gefährdung durch Viren und Würmer lagen im vergangenen Jahr bei 14 beziehungsweise bei 8 Prozent.

Im Jahr 2011 waren somit 3 von 4 registrierten Schädlingen Trojaner. Ein Großteil der Computer in Thailand, China und Taiwan sollen verseucht sein. Rund 50 Prozent aller Rechner in diesen Ländern sollen mit mindestens einem Schadprogramm infiziert sein. Weltweit sollen durchschnittlich 38 Prozent aller PCs verseucht sein. Mit 30 Prozent infizierter Computer liegt Deutschland unter dem weltweiten Durchschnitt.

Um seinen Computer vor Angriffen zu schützen sollte jeder Computer mit einer guten Sicherheitssoftware und Firewall ausgerüstet sein. Des Weiteren sollte nicht versäumt werden alle vom Hersteller angebotenen Updates zeitnah zu installieren.


Links zum Thema:



letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
GhostSurf
ZoneAlarm