THEMEN

Windows 7 ohne Antivirus Software hilflos gegen Malware
Veröffentlicht am Donnerstag, 05.November 2009 von Redaktion


Nachdem Windows 7 nun seit einigen Tagen für jeden erhältlich ist haben Sicherheitsexperten das neueste Betriebssystem von Microsoft auf Anfälligkeit durch diverse Schadsoftware überprüft. Für die Tests wurden 10 der derzeit im Netz aktiven Viren in dem zu testenden Betriebssystem ausgesetzt.



Sicherheitsfachleute wollten testen wie das von Microsoft, seit dem 22.Oktober für alle erhältliche Betriebssystem Windows 7 mit Angriffen durch diverse Schadsoftware fertig wird. Um zu testen wie gut Windows 7 Schadsoftware abwehren kann wurden 10 der derzeit aktiven Viren in dem System ausgesetzt. Die Tests ergaben, dass das neue Betriebssystem lediglich 2 der Angriffe abwehren konnte.

Es wird berichtet, dass die Sicherheitsfachleute für den Test die finale Ausgabe von Microsofts Windows 7 mit eingeschalteter User Account Control (kurz:UAC) nutzen. Lediglich in einem Fall habe UAC eine infizierte Datei an der Ausführung gehindert und sie erfolgreich blockiert. In der überwiegende Anzahl der Tests wurden die Schädlinge nicht abgewehrt und konnten den Rechner infizieren.

Für die testenden Sicherheitsfachleute sind die Ergebnisse der von ihnen durchgeführten Tests ein Beweis dafür, dass durch die üblichen Standardeinstellung in der Benutzerkontensteuerung bei Windows 7 keine erfolgreiche Abwehr von Angriffen gewährleistet ist. Fazit der Tests sei, dass das neue Betriebssystem Windows 7 Viren, Trojaner und andere Schädlinge kaum besser abwehren kann als seine Vorgänger, wie zum Beispiel Vista oder Windows XP, um nur 2 ältere Betriebssysteme von Microsoft zu nennen.

Um sein System vor Übergriffen von Viren, Trojaner und anderen Schädlingen zu schützen sollte jeder Internet Nutzer eine gute Antivirus-Software, die immer durch Updates aktualisiert werden sollte, auf seinem System installiert haben. Auch Microsoft empfiehlt seinen Kunden zusätzlich zu seinem Betriebssystem eine Antivirus-Software zu installieren.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
von Virenschutz.info Leser am Freitag, 06.November
Windows 7 hat sehr wohl eine Antivirus Software den Microsoft kostenlos zu verfügung stellt und zwar den Microsoft Security Essentials der dort zu finden ist http://209.85.229.132/search?q=cache:8kjbM3zdXwEJ:www.microsoft.com/Security_Essentials/+Microsoft+Security+Essentials&cd=1&hl=de&ct=clnk&gl=de


von Virenschutz.info Leser am Freitag, 06.November
Leider taugt die Essential Suite bei nährer Betrachtung nichts! Die Virendefinitionen werden leider von MS nicht in regelmäßigen Intervallen upgedatet. Der Nutzer glaubt sich in Sicherheit, was definitiv nicht so ist. Andere Freeware AV Produkte (Avira,AVG) machen das besser und sind für W7 somit immer die bessere Wahl. Ein noch sicheres W7 erreicht man nur mit kostenpflichtigen AV Scannern mit integrierter Firewall. Mit der Essential Suite ist der Anfang zwar gemacht, aber ich kaufe mir lieber einzuverlässigeres Produkt (ab ca. 30 €) eines namhaften Drittanbieters.


von Virenschutz.info Leser am Freitag, 06.November
Microsoft stellt die kostenlose Software Microsoft Security Essentials zur verfügung . http://www.microsoft.com/Security_Essentials/default.aspx


  VIREN TICKER
weitere Informationen:
ALWIL Software
Norton Anti Virus 2007